...................................


  Startseite
  Über...
  Archiv
  SALZBURGer STADTBAHNproblem
  Stadtbahn Salzburg als Unterpflasterbahn
  OLDTIMER-BAHN durch die historische Altstadt
  Zukünftiges Stadtbahnnetz für Salzburg
  NEU: Personen-Umschlagbahnhof Bi-Ostbhf.
  Dorfstraßenbahn Gmunden
  Beschluß 18.7.13: Linie 5 kommt
  Linie 5 nach Bad-Salzuflen
  Neuer Bahnhof für Brackwede
  Zweite Werkstattwoche
  Neuer Eurowagen wird vorgestellt
  Kurz- und Trogbahnsteige
  Neue Stadtbahn und Obus für Bielefeld
  Zukunftmobielefeld,de
  Linie 2 nach Heepen
  Tunnelbau in Brackwede
  Kreisbahn nach Jöllenbeck bzw.Herford
  Bielefeld: Linie 2 bis Herford verlängern
  Pro-Obus = Pro Umwelt
  Stadtbahn für Bochum
  Essen
  MEO-Mühlheim wird vernünftig
  Keine 105 nach Oberhausen
  Gästebuchordnung
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   7.12.13 15:34
    AW. Tramfahrer: Danke
   13.12.13 19:37
    Liebe Besucherin, lieber
   18.05.17 23:34
    Liebe Leute, in Gmunden
   20.05.17 11:17
    Mehrschienengleis durch





http://myblog.de/pro-stadtbahn

Gratis bloggen bei
myblog.de





SALZBURGer STADTBAHNproblem

"NÄCHSTER HALT - MIRABELL !"

Kreisbahn als Stadtbahn durchs Zentrum:

 

Salzburg hatte früher die Straßenbahn welche als Kreisbahn auch die Vororte mit bedient haben.

(...)  

Heuer gibt es NUR EINE Kreisbahnlinie zwischen Sbg-Hbf und Lamprechtshausen bzw. Ostermiething verkehrt, wir einer weiteren Plan-Verlängerung nach Burghausen, welche eigentlich ebenso verschwinden sollte, ABER eine Initiative 1983 es MIT ERFOLG verhindern konnte

Diese wurde nach neusten Konzept um und ausgestaltet.

 

Der Wunsch:

Streckenverlängerung durch das Stadtgebiet hindurch und im südlichen Umland soll diese später BIS Berchsgod'n nach Königsee verlaufen bzw. eine weitere Linie nach Hallein. 

NUN:

Der Tunnel wurde von einer initiative vorgeplant, welcher zwischen Hbf und Sbg-Josefiau verlaufen sollte mit einer großen Umschlagsstation unter der Salzach.

 Eigendlich sollte unter der westlichen Altstadt eine weitere Abstecherstrecke angelegt werden, welcher zum Messegelände verlaufen sollte, via Riedenburg und Guggelmosstraße (Turmbahnhof zwischen U-Bahn & S-Bahn wurde ebenso vorgeschlagen).

Wegen einem U-Verlauf wurde diese abgelehnt. Ein neuer Abstechervorschlag wäre zwischen Salzachbrücke und Himmelreich via Riedenburg und Sbg Flughafen.

Das gewissen Gründen wird diese Abstecher-Linie als ZWEITES Bauprojekt angedacht, NACHDEM in der Planung 2022 die HEUER geplante Strecke NACH der Realisierung eröffnet wird.

NUN:

die Kosten der Nord-Süd-Strecke sollten eigentlich 330 Millionen €uro kosten, LEIDER verfiel dieses Projekt auf 1,5 MILLIARDEN Euro und SOMIT wurde die Tief-Tunnelstrecke gestrichen :-(

Eine Straßenbahnlinie war geplant, was größtenteils unrentabel sei.

  •  u.a.auch wegen Verkehrsprobleme mit dem Individualverkehr
  • der vorhandene Tunnelbahnhof wird nicht mehr vernünftig genutzt.

die Straßenbahn könnte in zügigen Verkehr NUR zwischen Hbf und Makartplatz verkehren. Für Reisende zwischen Nördlicher Region und Altstadt dürfte es wohl reichen.´

PRO-STADTBAHN & OBUS für ÜBERALL

schlägt ein neues Tunnelkonzept vor, welcher preisgünstig wäre.

Es wäre ein Tunnelkonzept nach ALT-Berlinier Vorbild; der Tunnelverlauf wäre in Deckelbauweise durch den Östlichen innenstadtbereich und u.a. auch im westlichen Innenstadtbereich ebenso.

 

Die Salzach kann LEIDER NUR oberirdisch gequert werden.

Es  wird vorgeschlagen, die Staatsbrücke zu verbreiternn und darauf ein Umschlag-Terminal draufsetzen,

HIERRAUF sollen  Fahrgäste - TÜR-AN-TÜR - zwischen Stadtbahn und Obus umsteigen können. AUCH Zubringerweg-Verbindung zwischen den Fußgängerzonen Linzer-Gasse, Getreidegasse únd Alter-Markt solle ebenso geboten werden, wie bei der eigendlichen Tieftunnel-Planung mitberücksichtigt wurde.

Um Verkehrschaos zu vermeiden muss der Individualverkehr reduziert werden und die Autos müssen vorwiegend die benachbarte Karolinen-Brücke verkehren. 

 

Der Riedenburgtunnel fällt dadurch u.a. definitiv flach,

DAFÜR wird vorgeschlagen . eine Einbahn-Ringlinie durch die westliche Altstadt hindurch, einzurichten. Diese soll oberirdisch durch die Straßen, Plätze und Gassen verlaufen und vorwiegend mit Holzstraßenbahn-Züge verkehren.

 Mehreres darüber wird gelegendlich auf der Zusattsseite erwähnt.

Auch Streckenverläufe werden gelegentlich dargestellt.

Weitere Haltestellen werden im Tunnel vorgeslagen.

Nach der bisherigen TIEFtunnelplanung wäre die NURIGE Planung die Haltestellen:

  • Hauptbahnhof
  • Mirabell
  • Staatsbrücke
  • Westl.-Altstadt-Festungsbahn. 
  • Nonntal
  • Universität
  • Josefiau

Da der Tunnelverlauf - wie bei einer Unterpflasterbahn - nur seicht angelegt wird, würde es sich bieten, DORT weitere Haltestellen anzulegen, welche auch (oberirdisch) die Obusse (wie z.B. die Linie 3) bedienen, diese wären zusätzlich:

  • Haus-Kiesel
  • Kongresshaus
  • Makartplatz
  • Mozartplatz
  • Bezirksgericht/Künstlerhaus
  • Akademiestraße
  • Faistauergasse
  • Josefiau

 

 

 Abb: So könnte die Kreisbahn als UNTERPFLASTER-STADTBAHN durch die Salzburger Innenstadt verlaufen, WOBEI die Baukosten ggf. unter die Hälfte der eigentlichen Tieftunnelkonzept liegen könnten.

OB die Altstadt-Ringgleis-Strecke ebenso im erwähnten Baupreis MIT dabei sein kann ODER etwas MEHR liegen könnte, DASS wird es sich zur Stichzeit zeigen.

HOFFENTLICH bleibt dieser EBENSO UNTER die Hälfte von 1,5 Milliarden €uro (Tieftunnelkosten).

  

 

 

5.11.17 18:08


Dorfstraßenbahn Gmunden

Gmunden hat eine Dorfstraßenbahn und will diese verlängern lassen.

Werkstattwochen sind da auch voll ingange UND sind auch auf Facebook vertreten.

Gmunden hat eine Dorfstraßenbahn und ist ungefähr die einzigste, welche noch übrig geblieben ist.

Diese sollte eigendlich im nächsten Jahr verschwinden.

Mehr s. HIER


 

  . 

21.3.14 12:51


30.9.13 18:11


HERZLICH WILLKOMMEN:

 

HERZLICH WILLKOMMEN

Zu unseren Initiative 

PRO-STADTBAHN.

Wir heißen auch PRO-STADTBAHN & OBUS sowie auch Pro-Bahn & Klettersteig

 

Wir legen Wert, dass das alles vollendet und realisiert wird, was auf der folgenden Zelle erwähnt wird, sowie auch HIER und HIER.

Wir suchen dafür weitere Interessenten, welche HIER mitmachen wollen

Wir freuen uns auf Ihr kommen.

Anmeldungen wäre unter 

pro-stadtbahn@web.de 

Die Teilname ist gratis

Hinweis:

Wir sind leider (noch) kein eingetragener Verein und darum können uns nicht leisten, eigende Zeitschriften und Broschüren Offline - wie PRO-BAHN e.V. es so macht - zu erstellen, sondern NUR Online via PDF und diese gegenseitig per Fernschreiben (Email) zusenden. Wir können eher Informationen,  Ideen und Vorschläge (auch von Nichtteilnehmern) sammeln und austauschen. Auch Probleme was da und dort so mit den Öffis anliegt - auch; z.B. das Thema: Niederflurstraßenbahn im wieder-kommenden gesunden Winter und deren weitere Probleme. usw.

Wir nehmen das alles auf und versuchen die richtige Lösung zu finden.

Nun, sind wir eine Ehrenamtliche Initiative; und können diese Projektarbeit NUR nebenbei machen. Darum bitten wir Sie um Verständnis, wenn wir das vorhin-erwähnte nicht so schnell lösen können.

 

FÜR DIE BIELEFELDER:

Vor wenigen Tagen auf ZUKUNFTMOBIELEFELD auf der ZIVIELARENA machte der Vorstand verschiedene Einträge in die Forum-Diskussions-Seitenzellen mit der vernünftigen Meinung zu den nächstanstehenden Öffiprojekt, welche noch ansteht .

Er teilte auch mit, dass auf DIESER HOMEPAGE so einiges ausführliches - sammt skizzen und Zeichnungen dargestellt ist.

Leider müssenn wir hinweisen, dass das alles nicht si leicht geht und DIESE Homepage sehr schwer zu bearbeiten ist; d.H. es vergehen schon für EINE Seite viele Stunden - innerhalb von 5 Minnuten  - drauf. 

Darum bitte ich Sie um verständnis, wenn so einiges noch nicht dargestellt ist.

Schauen Sie bitte dritteljährlich HIER eini.

Wenn ein neuer Eintrag - was zu dem Thema dargestellt worden ist, dann wird es mit  den LINKS auf der volgenden Menüauflistung hingewiesen:. Es sind schwerpunktmäßig

Herzlichen Dank

Das Theam

HIER geht es zur ZIVIELARENA

 


 

 

 

29.5.13 20:01


Herzlich willkommen

PRO-STADTBAHN legt auch Wert, dass es in den Großstädten wie Ruhrgebiet, Bielefeld, Salzburg und anderweitigen Städten gut funktioniert; d.H.

  • Ausbau und vollendung von regelspurigen Stadtbahnstrecken,
  • Einführung weitere Regionalstadtbahnprojekte,
  • Widerbelebung stillgelegte Kreis- und Kleinbahnstrecken (Lokalbahnstrecken) REGELSPURIG
  • Obusprojekte
  • Patwanderwege mit Stufen, Leitern und mit Drahtseilgeländer im Umland, wo es Bergig und Felsig ist (z.B. im Ruhrgebiet die Halden alpin herzurichten für solche Projekte, wie z,B. Prosperalm bei (---) usw.).

Auch einiges auf Bundesbahnstrecken wie S-Bahn und Express-S-Bahnen gehören auch noch hinzu.

Bitte bleiben Sie drann

Da im NRW - besonders in Ruhrgebiet - einige Kollegen von Pro-Bahn e.V. immer über uns und unseren Inhalt - was mit dem Innenstädtischen Verkehr im Ruhrgebiet betrifft - was zu meckern haben, mußten wir diese Seiten auf eine extra Homepage verlegen und diese mit Pro-Stadtbahn abändern. Naja. Freiwillig hatten wir es auch vor, um alles auch a'bisserl übersichtlicher zu bekommen.

aber größtenteils - wie in Bahnbereichen - haben wir die selbe Meinung, wie diese, bloß mit einigen kleinen Abweichungen.

Diese Homepage bekommt ebenso ein Logo/Emplem/Platsch; dieser wird noch entworfen.

 

31.1.12 22:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung